Workshop beim „Action, Mond & Sterne“

Wir bieten einen Workshop zu „Trans*- und Homophobie“ an.
Das Ganze findet am Sonntag, 19.06.11, 14.30-16.30 Uhr, beim „Action, Mond & Sterne“ statt.
Hier findet ihr die Infos zum Camp:
Action, Mond & Sterne

Und hier der Infotext zu unserem Workshop:

Ein queerer Workshop zu Trans*- und Homophobie
Eine Veranstaltung der „Libertären Que(e)rulant*innen“

Seit geraumer Zeit geistern Begriffe und Thematiken durch die linke Szene,
die längst nich allen bekannt sind oder sein können.
Mit queer-theoretischen und queer-feministischen Ansätzen wenden sich
Teile der (Radikalen) Linken Geschlechts-Konstruktionen,
Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit zu.
Im ersten Teil des Workshops möchten wir Begriffe und queer-theoretische
Ansätze näher bringen:
„Was hat es auf sich mit dem _ ? Wofür steht denn bitte LGBTIQ ? Was meint
trans* ? Und warum eigentlich Kritik an den Kategorien „Mann“ und Frau“
äußern ?“

Im zweiten Teil wollen wir uns durch methodische Übungen „Trans*- und
Homophobie“ zuwenden. Die Teilnehmer_innen sind an den Übungen beteiligt.
„Was meint Trans*phobie und Homophobie ?
Verabschiedung des Gleichbehandlungsgesetzes, Einweihung des
Homo-Mahnmals und der §175 wurde auch schon vor über zehn Jahren
gestrichen ?
Haben Lesben, Schwule, Bi’s, queers und trans* überhaupt noch Probleme?
Was schreiben wir wem zu und wer ist wann eingeschränkt oder kategorisiert?
Und warum dürfen und können wir längst noch nicht so leben wie wir
wollen?“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.